purlich,
Adj.
›rein, lauter, gottgefällig‹;
zu .

Belegblock:

Bauer, Geiler. Pred.
224, 19
(
Augsb.
1508
):
darumb gůt unnd sicher wonen ist / in aynem reformierten kloster / das ist mann lebet da purlicher. lautterlicher oder rainigklicher.
Rosenqvist, Frz. Einfluß.
1943, 458
.