präparieren,
V.;
aus
lat.
praeparāre
›vorbereiten, bereithalten‹
(Georges
2, 1867
; Kluge/S.
1995, 645
; Schulz/Basler
2, 642
).
›etw. haltbar machen, vorbereiten, herrichten‹.
Bedeutungsverwandte:
 6, , .

Belegblock:

Rot
340
(
Augsb.
1571
):
Præparirn, Fürbereyten / zuuor ruͤsten vnd anschicken.
Bauer u. a., Kunstk. Rud.
1055
(
oobd.
,
1607
/
11
):
1 klein geschirrlin oder krüglin von preparirtem ellendtgestemb neben andern sachen geschickht.
Barke, Spr. d. Chymie.
1991, 315
.