phantasieren,
V.
›sich in der Einbildung etw. vorstellen‹.
Bedeutungsverwandte:
 7, (V.) 5; vgl.  56.

Belegblock:

Rot
338
(
Augsb.
1571
):
Phantasirn, Dichten / trachten / mit mancherley einbildung vmbgehn.
Lemmer, Brant. Narrensch.
28, 28
(
Basel
1494
):
Gott weiß all ding baß ordinieren | Dann durch din narreht fantisieren.
A. à S. Clara. Glori E,
21, 25
(
Wien
1680
):
was dieser nach dem Tod dardurch will phantasiren / das weiß ich nicht.
Eckel, Fremdw. Murners.
1978, 85
.