pfandfart,
die
.
›Fahrt, Fuhre, die als Pfandleistung erbracht wird‹.

Belegblock:

Gehring, Würt. Ländl. Rechtsqu.
3, 119, 34
(
schwäb.
,
1554
):
es sol auch ain jeder, der dienst zue tun und holz herein zue fihren schuldig ist, minder nit dann ain guet claffter […] wegführen und aufladen, […]. Also auch mit den pfand- und straff-ferten.