paudelkrämer,
der
;
–/-Ø
.
›Krämer, Hausierer, der seine Ware in
Paudeln
(s. ) verpackt transportiert‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Toeppen, Ständetage Preußen
2, 669, 29
(
preuß.
,
1445
):
so lege wir abe alle pudelkromer und partirer bey vorlust erer ware, sam schedeliche lewthe dis landis.
Ebd.
5, 416, 7 
(
preuß.
,
1494
):
dorgegenn salh kein Schotte adder pawdelhcromer im lannde gelieden werdenn.