patriarchentum,
patriarchtum,
das
;
-s/–
.
›Patriarchat‹.
Bedeutungsverwandte:
.

Belegblock:

Gille u. a., M. Beheim 
453, 1081
(
nobd.
,
2. H. 15. Jh.
):
Her Anthoni Marcell genennt | und waz die zeit lokodenennt | Und obrister verweser do | dez patriarchen tumbs also.
Schmitt, Ordo rerum 
37, 13
(
salem.
,
2. Dr. 15. Jh.
):
Patriarchatus patriarchie […] patriarchentům.
Spiller, Füetrer. Bay. Chron. 
114, 27
(
moobd.
,
1478
/
81
):
Also richt er auf Compostel und machte da ein patriarchtumb.