palmzweig,
palmenzweig,
das
;
-/-e
, auch
-er.
›Zweig des Palmbaumes‹;
zu  1.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2.

Belegblock:

Ziesemer, Proph. Cranc
264, 32
(
preuß.
,
M. 14. Jh.
):
da waren knoyfe uffe unde uf knoyfin waren gehouwene palmzwige.
Kehrein, Kath. Gesangb. (
Köln
1583
):
Das Juͤdisch Volck mit Palmzweiger | Jst dir zugegen gangen Herr.
Mylius
E 5r
(
Görlitz
1577
):
Rami palmarum Palmenzweige.
Ziesemer, a. a. O. Ez.
40, 26
;
Kehrein, a. a. O. ; .