pallaz,
der
;
aus
ital.
palazzo
oder
mlat.
pallacium
/
lat.
palatium.
›Palast, Schloß‹; ütr. für die Meerestiefe.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Sachs
3, 318, 5
(
Nürnb.
1537
):
diese nymphe, | Die mich im wasser zucket, | Her inn den abgrund rucket | Inn Nepthuni pallatz.
Diehl, Dreytw. Essl. Chron.
174, 14
(
schwäb.
,
1556
):
ferner auch dem türkischen solldan seinen pallatzunn zu grund gericht.