notieren,
V.
1.
›jn. eintragen; etw. schriftlich aufzeichnen, festhalten‹; speziell: ›etw. mit Annotationen (z. B. Gliederungszeichen, Seitenangaben) versehen‹.
Rechts- und Wirtschaftstexte.
Bedeutungsverwandte:
 1, ,  6, II, 13.
Wortbildungen
notation
(dazu bdv.:  2, II, ),
notifizieren
.

Belegblock:

Joachim, Marienb. Tresslerb. (
preuß.
,
1399
):
20 scot Jacobo dem schriber zu bynden dy bucher [...] und zu illuminiren den selter 1 m., und zu bynden und notiren ½ m. den selter.
Ziesemer, Marienb. Ämterb.
130, 37
(
preuß.
,
1437
):
eyn missale, czwene sexternen genotiret de sancto Nycolao, eyn par eren leuchter.
Köbler, Ref. Franckenfort
97, 2
(
Mainz
1509
):
welche parthy er sy Clager oder antwurter ichts in sunderheit zu notiren vnd jnzuschryben begert [...] der sol sein inschryb gelt darumb geben.
Kollnig, Weist. Schriesh.
75, 20
(
rhfrk.
, o. J.):
Solle er, wann es in der allmend äckerich gibt [...], bey zeiten den augenschein einnemmen und die beschaffenheit dem centgraffen [...] notificiren.
Oorschot, Spee/Schmidt. Caut. Crim.
254a, 26
(
Frankf./M.
1649
):
so will ich zum Schluß noch etwas erinnern / welches ich in acht genommen / vnd notirens wohl wierth ist.
Rot
331
(
Augsb.
1571
):
Notirn, mercken / bezeichnen / auff schreiben / gsang abschreiben. [...]. Notation, Merckung / verzeichnuß / auffschreibung.
Grothausmann, Stadtb. Karpfen
100, 19
(
mslow. inseldt.
,
1614
):
Weil er dz geldt Vor herrn Richter Matteß Wilden erlegt, iśt śolches notirt worden.
2.
›(einen Text) mit Noten aufschreiben; (einen Text) mit Noten versehen‹.
Bedeutungsverwandte:
II, 12.
Syntagmen:
den gesang, die stimme n
. (z. B.
meisterlich
); nachgestellt:
das graduale / missale (ge)notiert
.

Belegblock:

Lemmer, Amman/Sachs. Ständeb.
100, 2
(
Frankf./M.
1568
):
Gut Gesang habn wir hie notirt / | Das in vier Stim͂ gesungen wirdt.
v. Groote, Muskatblut (
nobd.
,
1. H. 15. Jh.
):
Gesang muͦsz si [musica] solueren gar meisterlich noteren | daz re vnd ouch das fa.
Voc. Teut.-Lat.
v ijr
(
Nürnb.
1482
):
Mercken notenschreiben notirn. notare.
Rot
335/6
(
Augsb.
1571
):
Demnach heyssen die Cantores / jhre Gsangbuͤcher / darein ein jede stim͂ besonder notirt: Als Discant / Alt / Tenor / Baß / Vagant.
Ziesemer, Gr. Ämterb.
19, 25
;
250, 22
.