mutmassen,
V.
›nach gewissen Indizien, nach seinem Urteil, seiner Einsicht, aber ohne letzte Sicherheit etw. abschätzen, veranschlagen, vermuten‹;
vgl. (
der
1.
Seit dem 16. Jh.
Bedeutungsverwandte:
(V.) 1617,  23, , ,
2
 1, ,  1, .
Syntagmen:
m., das [...] / wo [...], von etw. m
.;
die annaten, den lon m
.;
das mutmassen des gerichtes
.
Wortbildungen
1
mut|mas
(dazu bdv.:
1
 3, ),
mutmasser
(dazu bdv.: ),
mutmässig
›vermutlich‹,
mutmassigen
(dazu bdv.:  1),
mutmässigung
,
mutmaswissen
.

Belegblock:

Oorschot, Spee/Schmidt. Caut. Crim.
334b, 7
(
Frankf./M.
1649
):
Ein indiciam [...] heissen die Rechtsgelarthen alles das jenige / darauß man abnehme͂ vñ mutmassen kan / dz [...].
Pfeiffer-Belli, Murner. Kl. Schrr.
6, 102, 17
(
Straßb.
1520
):
wie vff den Cantzlen fil merlin vnd opiniones oder muͦtmassen geprediget werden.
Köbler, Stattr. Fryburg (
Basel
1520
):
sol vns als dañ solcher kost fürpracht / vnd von vns wie sich das der billicheit halb gepürt / gemuͦttmassigt vnd taxiert werden, by derselben muͦttmassung vnd tax es ouch bliben sol.
Dasypodius (
Straßb.
1536
):
Divinator, Ein beyræter / muͦtmasser.
Muͦtmaͤssig. Oponabilis. Muͦtmassen. Conijcere, Coniectare, Facere coniecturam, Capere coniecturam, [...]. bei jhm selbs Muͦtmassen. Domi coniecturam facere.
Welti, Urk. Rheinfelden
715, 258, 34
(
halem.
,
1582
):
sollen er her probst vnd seine nachkomen schudig sein, denselben schaden nach billicher mutmässigung abzutragen.
Bauer, Geiler. Pred.
473, 18
(
Augsb.
1508
):
es ist gnuͦg dass du sein hast ain muͦtmaß wissen / wenn du also wayst das [...].
Rot
299
(
Augsb.
1571
):
Coniecturirn, abnemen / muthmassen / meinen / sich geduncken lassen.
Memminger Chron. Beschr. (
Ulm
1660
):
wann wir von Vrsprung vnd Nahmen vieler Teutschen Staͤtten / [...] / nur mutmassen muͤssen.
Köbler, a. a. O. ;
Hulsius
N iijr
;
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß .