murmeierin,
die
.
›Frau, der vom konfessionellen Gegner alle diskriminierenden Makel der Reformationszeit zugeschrieben werden‹;
vgl. am ehesten  3,  3.

Belegblock:

Kurz, Murner. Luth. Narr
4282
(
Straßb.
1522
):
Du [luthers dochter, münchshuͦr] oͤder wuͦst, murmeierin, | Du grintbutz, nim dirs nit in sin, | Dein lebtag an mein [Murner] seit zu ligen.