munen,
V.;
aus lat
mūnı̄re
›schanzen, schützen‹ (Georges
2, 1055
).
›jn. beschützen, bewahren‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2,  1.

Belegblock:

Fischer, Brun v. Schoneb.
3961
(
md.
, Hs.
um 1400
):
do in des vateres wisheit inbezunet | hete und beheget und gemunet | vor des tubels Sathanas gewalt.