muffeln,
V.
1.
s.  2.
2.
›unangenehm riechen, muffeln‹.
Bedeutungsverwandte:
, ,  1; vgl. .

Belegblock:

Bächtold, N. Manuel. Elsli
262, 128
(
Basel
1530
):
Du frawenschender, verfluͦchter lotter, | Du stinkst und müffelest wie ein otter!
Maaler
333r
(
Zürich
1561
):
Rimselen oder Muffelen / Boͤcklender geschmack / wie vnder den uchsen.
Ebd.
470r
:
Vchsen gestanck / wenn es boͤckelet oder müffelet.