mordakst,
die
;
–/-en
.
›grössere Axt für gewalttätige bis militärische Auseinandersetzungen‹;
vgl.  12, .
Bedeutungsverwandte
(bzw. Sachbereich):
1
,
2
, ,  1,  1,  1, (
das
), , , .
Syntagmen:
eine m
. (
in der hand, bei im
, refl.)
tragen
;
etw. als lang als eine m. sein
;
mit m. fechten, in eine m. fallen, jn. mit der m. erschlagen
;
die grosse m
.

Belegblock:

Chron. Nürnb.
2, 21, 14
(
nobd.
,
1430
):
sie fachten von fus auf in harnisch und mit mordax und mit schwerten.
Ebd.
3, 410, 11
(
1440
/
4
):
dorein getzelt sein worden pei 1300 in 1400 wolgewappender tüglicher person mit puchsen pei 600, das überig spieß, armbrost, mordachsen.
Schlosser, H. v. Sachsenh.
489
;
Tobler, Schilling. Bern. Chron.
1, 387, 1
;
Chron. Augsb.
5, 332, 24
;
Bihlmeyer, Seuse
76, 7
;
Bachmann, Morgant
123, 33
;
Ukena, Zuger Trag.
2824
;
Zingerle, Inventare
4, 2, 1
;
Maaler
116v
;
Schweiz. Id.
1, 620
.
Vgl. ferner s. v. .