mittenmorgen,
der
.
›heller Morgen, Vormittag‹; Ütr. infolge des Bezugs von
liecht
auf die Tageszeiten:
mittenmorgen
(
des engels liecht
) steht zwischen
morgen
(
liecht der sele
) und
mittag
(
götliches liecht
);
vgl. (Adj.) 3.

Belegblock:

Quint, Eckharts Pred.
1, 320, 3
(
E. 13.
/
A. 14. Jh.
):
Als des engels lieht überschînet daz lieht der sêle und daz in sich sliuzet, daz heizet er
[Augustinus]
einen mittenmorgen.
Ebd.
2, 199, 3
:
Swenne diu sêle sich brichet in daz hœhste [...] in dem liehte und alsô tritet in des engels lieht, in dem liehte ist ez mittenmorgen
(vgl. die zugehörigen Erläuterungen
Quints
).