mitteilig,
Adj.
›e. S. teilhaftig‹;
zu  2.
Bedeutungsverwandte:
 1, , ; vgl.  2,  1.

Belegblock:

Schöpper
83a
(
Dortm.
1550
):
Partiarius. [...] teilhafft ¶ mitgeniessig mittheilig gemeinsam.
Tittmann, Schausp. 16. Jh. Ayrer. Franciscus
304, 151
(
Nürnb.
1618
):
[Fransciscus] versprach mir sein gnad, | mich machen der mitteilig.