mithin,
Adv.
›gleichzeitig; zwischendurch‹;
vgl. am ehesten (
die
1.

Belegblock:

Maaler
292r
(
Zürich
1561
):
Mithin / Darzwüschend. Obite.
Gleinser, Anna v. Diesb. Arzneib.
1989, 200
(
1658
):
gurglen darmit und trinck mithin ein wenig darvon.
Schweiz. Id.
2, 1350
.