mistraurig,
Adj.;
nur im Voc. inc. teut. belegt, wohl Deformation
von
mistrauig
; dies gilt auch für
mistraurigkeit
.
›mißtrauisch‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. ,  2,  2, .
Wortbildungen:
mistraurigkeit
.

Belegblock:

Voc. inc. teut. q
iijr
(
Speyer
um 1483
/
4
):
Mistraurig Diffide͂s. [...]. Mistrurigelich aduerbium diffident’. [...]. Mistraurigkait Diffide͂tia.