minuieren,
V.,
aus
lat.
minuere
›kleiner machen‹
(Georges
2, 932
).
›etw. minderen, verringern‹; speziell: ›zur Ader lassen‹.
Wortbildungen
minution
1. ›Minderung‹ (dazu bdv.:  1, ); 2. ›Aderlaß‹ (dazu bdv.: ).

Belegblock:

Sudhoff, Paracelsus
1, 343, 10
(
um 1520
):
der do wil das podagra heilen, der muß nach ausweisung der microcosmischen anatomei hantlen. [...]. so erfordert das selbige die hantarznei in vil weg, in wunden, in brennen, in ezen, in cauterisiren, in purgiren, in minuiren.
Rot
329
(
Augsb.
1571
):
Minuirn, Wenigern / mindern / schmellern / ringern / schwenden / schwineren / abbrechen. Jtem zu Ader lassen / des bluͦt mindern / weniger machen. Minution, Ringerung / mindrung / Aderlaͤß.