laz,
der
;
zu
mhd.
laz
›Band‹
(Lexer
1, 1842
), dies aus
ital.
laccio
›Schlinge, Schnur‹
(Kluge/S.
1989, 430
);
vgl. .
1.
›Schleife, Band (als Schmuck an Kleidern, im Haar)‹.

Belegblock:

Buch Weinsb.
2, 164, 29
(
rib.
,
1567
):
uff dem heubt rien und latzen und das har im nacken.
Ebd.
257, 10
(
1598
):
In minen kinttagen gingen man und frauwen blois umb die helse, brauchten zeppen und letzlen.
Maaler
264v
(
Zürich
1561
):
Latz / oder überlatz an einem ding / als an den schůen.
Schweiz. Id.
3, 1547
.
2.
›Hosen-, Brustlatz‹.
Wortbildungen
lazgreiferei
(dazu bdv.: ; 17. Jh.).

Belegblock:

Buch Weinsb.
2, 328, 3
(
rib.
,
1576
):
[seit Jahren hat er]
einen pollen von har und feddern druff
[auf einem Bruchschaden]
gehatt und den mit dem gurtel uber die latz stetich steif druff gebonden.
Ebd.
375, 10
(
1578
):
die latz vor an jeder seiten mit einem riemen zugebonden.
Diehl, Dreytw. Essl. Chron.
47, 24
(
schwäb.
,
1548
):
er hette ein bartt allweg biss auff den latz.
Chron. Augsb.
8, 332, 2
(
schwäb.
, zu
1547
):
disem hat man ain pabiren fahnen an den latz geheft und sie also auf den Vischmarckt etlich stund am galgen hangen lassen.
Barack, Zim. Chron.
575, 28
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
ich hete im die freihait im frawenzimmer nit zugelasen, im latz zu lausen
[obszön].
Klein, Oswald
111, 108
(
oobd.
,
1431
/
2
):
haiss wainen si da übt | umb iren seligen, lieben schatz, | den si empfieng, gepar durch keuschen latz.
v. Keller, Ayrer. Dramen
2308, 9
;
Fuchs, Murner. Geuchmat Kap.
5, 13, 12
;
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
215
;
Schwäb. Wb.
4, 1019
.
Vgl. ferner s. v.
1
 2.
3.
›Schlinge, Falle, Fessel‹; auch ütr.

Belegblock:

Chron. Augsb.
4, 108, 11
(
schwäb.
,
v. 1536
):
da warfen sie im ain handzwechel mit ainem latz hinderwertingen an hals und zuckten in herab.
Klein, Oswald
1, 63
(
oobd.
,
1431
/
2
):
Des sünders pan, | die ist so aubenteurlichen verrichtet | mit mangen hübschen, klügen latz.
Ebd.
1, 96
:
des wurden mir fünf eisni lätz berait.
Ebd.
19, 21
:
in netzn, lätzen auff dem kloben | vil edler vogel wirt betrogen.
Ebd.
23, 11
:
An wider pott in sätzen | zeucht er [tod] uns all hindan, | mit scharpfen, klügen lätzen |er jedem richten kan.
Ebd.
107, 7
.