1
kosten,
V.;
zu
mhd.
kosten
, dies über
afrz.
coster
aus
lat.
cōnstāre
›feststehen‹
(Pfeifer
2000, 722
).
›betragen, (jn.) zu stehen kommen; von jm. etw. erfordern‹.
Bedeutungsverwandte:
 6.
Syntagmen:
etw.
(Subj.)
(jn. / jm.) etw.
[einen Betrag, eine körperliche oder psychische Aufwendung, z. B.
sold, die ere / habe / fleis / müe / ungemach
]
k., etw. etw.
[inneres Obj., z. B.
den balg / hals / kopf / kragen / leib / fleisch und blut
]
k., sich etw. k. lassen
›Geld für etw. aufwenden‹.

Belegblock:

Pfefferl, Weigel. Ges.
26, 33
(
Hamburg
1646
):
das [...] kostete nicht viel mühe, ein mahl oder zweyer zur beichte gehen.
Thiele, Minner. II,
32, 678
(Hs. ˹
md.
/
rhein.
,
1. V. 15. Jh.
˺):
das du des bornes drincken wolt, | das mois dich kosten richen solt.
Ralegh. America
10, 38
(
Frankf.
1599
):
hat mirs [...] betheuret, daß es jn mehr denn 300000 Ducaten gekoßtet.
Froning, Alsf. Passionssp.
578
(
ohess.
,
1501 ff.
):
es wirt dich jo kosten dyn leben.
Tiemann, E. v. Nassau-S. Kgn. Sibille
147, 4
(
rhfrk.
,
um 1435
):
du hast hude eyn liet gesongen / das wirt dich din heubt kosten.
Anderson u. a., Flugschrr.
19, 10, 22
([
Eilenb.
]
1524
):
dz im gru͂d wie sichs lest mercke͂ muß noch manche͂ byddern halß koste͂.
Grosch u. a., Schöffenspr. Pössneck
252, 24
(
thür.
,
1474
):
welch part [...] muß deme andern dy gerichteskost unde waz dy orteyl obir felt zcu holen gekostet habin weddergebin.
Gajek, Seidelius. Tych.
11, 28
(
Breslau
1613
):
daß Nero [...] Je ehr je besser Kayser werd | Es koste was es woll auff Erd.
v. Keller, Ayrer. Dramen
141, 21
(
Nürnb.
1610
/
8
):
So will ich diese reiß auch wagn | Vnd wenn es mir schon kost den kragn.
Ebd.
155, 23
:
Vnd wenns mir schon kost Leib vnd Lebn, | Sols mich doch das wenigst nicht reuen.
Gilman, Agricola. Sprichw.
1, 403, 21
(
Hagenau
1534
):
Es wurde dem sein gutten hals kosten / solt es geschehen.
Vetter, Pred. Taulers
184, 13
(
els.
,
1359
):
dis liesse ich minen kopf kosten.
Kocher, Rechn. Schönenwerd
181, 44
(
halem.
,
1374
):
die reben kostent ze buen húrzejare XII lb.
Schlosser, H. v. Sachsenh.
590
(
schwäb.
,
1453
):
Es muͦß im kosten sinen balg.
Ebd.
2368
:
Nun wirt es costen hals und hütt, | Als ich besorg.
Chron. Augsb.
2, 154, 17
(
schwäb.
, Hs.
16. Jh.
):
ain zimmerman [...] hueb ainem rat für, wolt man sich kosten laßen, so wölt er ander rörbrunnen machen.
Ebd.
3, 137, 10
(
E. 15. Jh.
):
schwuͦren im die von Werd auch, die stat zuͦ retten, als ferr in leib und leben kostet.
Bauer, Geiler. Pred.
92, 10
(
Augsb.
1508
):
du wilt recht ain anders leben an dich nemen / kost was es woͤlle.
Bastian, Runtingerb.
2, 221, 15
(
oobd.
,
1404
):
6 scheiben wasch, dy chosten mit allen sachen [...] 262 Rein. guldein.
Fuchs, Kart. Aggsbach
167, 34
(
moobd.
,
1400
):
suͤlln si es wider aufpawn, und swas das chostet, das sol uns an dem jêrleichn zyns abgen.
Mieder, Lehmann. Flor.
835, 4
;
Chron. Köln
1, 2816
;
Kehrein, Kath. Gesangb.
1, 340, 3
;
2, 660, 19
;
Ries, Rechenb.
C 8v, 9
;
v. d. Broek, Suevus. Spieg.
68v, 2
;
M. Cunitia. Ur. Prop.
198, 10
;
Koppitz, Trojanerkr.
2824
;
Goldammer, Paracelsus
2, 58, 15
;
Weber, Füetrer. Poyt.
226, 7
;
Zingerle, Inventare
111b, 17
;
Maaler
249v
;
Schwäb. Wb.
4, 654
;
Cirullies, Rechtsterm. Anh.
1981, 231
.
Vgl. ferner s. v. ,  11,  1, .