2
kose,
die
;
aus
poln.
1
koza
Bezeichnung für mehrere Geräte, dies aus
aslaw.
kosa
›Sense, Sichel‹
(Miklosich, Etym. Wb. der slaw. Sprachen,
1886, 133
).
ein Gerät.
Preuß.; älteres und mittleres Frnhd.; meist Wirtschaftstexte.
Wortbildungen:
kosensense
.

Belegblock:

Ziesemer, Gr. Ämterb.
15, 26
(
preuß.
,
1414
):
22 erdexse, item 28 cossen.
Ebd.
284, 19
(
1432
):
5 cossen sienczu Labiaw.
Helm, Maccabäer
10522
(
omd.
/
nrddt.
, Hs.
A. 15. Jh.
):
ouch vurte er zu dem lande, | starker wagene drihundert | mit kossen sensen gesundert.
Ziesemer, a. a. O.
277, 29
.