koi,
der
 ;
wohl aus
lat.
coitor
›Steuereinnehmer‹
(Sieb.-Sächs. Wb. s. u).
›Steuereinsammler‹.

Belegblock:

Rechn. Hermannst.
580
(
siebenb.
,
1510
):
Joannes koy lott. 1 flor. 0 den.
Ebd.
569
;