2
kogel,
der
 ;
möglicherweise zu
kugel
(Kluge/S.
2002, 508
).
›Bergkuppe‹.
Oobd.
Wortbildungen:
kogelmäder
.

Belegblock:

Winter, Nöst. Weist.
2, 520, 3
(
moobd.
,
15. Jh.
):
hebt sich an das marich [...] und zaigt [...] von dem Lintweg auf den chögl, von dem chögl auf unzt den stain.
Siegel u. a., Salzb. Taid.
221, 42
(
smoobd.
,
1565
):
in ängern und mädern, wisen oder koglmädern, da soll man die zewn und hëg [...] mit ainander machen.
Winter, a. a. O.
3, 317, 8
;
Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
301, 10
.