kog(e),
die
;
–/-(e)n
.
›hölzerner Schlegel zum Antreiben von Reifen‹.
Bedeutungsverwandte:
 1, , .
Syntagmen:
mit k. schlagen; k. auf dem fas
.
Wortbildungen
kogenstiel
(dazu phrasematisch:
jm. den kogenstiel geben
›jn. verprügeln‹; genaue Interpretation unsicher; a. 1542).

Belegblock:

Roloff, Brant. Tsp.
322
(
Straßb.
1554
):
Mit kogen schlagen mich Kuͤffer und Bender.
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
202
;
Martin/Lienhart
1, 428
;
Schweiz. Id.
11, 235
.