kirchenbitter,
der
 ;
–/-Ø
oder
-e
.
›Küster‹.
Bedeutungsverwandte:
, , ,  ; vgl. .

Belegblock:

Doubek u. a., Schöffenb. Krzemienica
214
(
schles. inseldt.
,
1460
):
wir czewgin, wÿ das seÿnt komen dÿ kÿrchenbÿtter vor vnser gehegte banck.
König-Beyer, Reichenb. Stadtb.
50, 15
(
nböhm.
,
1556
):
dor ffur haben obe gnante kirchenbittere [...] bare gelt iiii g 8 gr gegeben.
Doubek u. a., a. a. O.
675
;
738
;
Rwb
7, 848
.