kindeln,
V.
1.
›ein Kind zur Welt bringen, gebären‹;
zu (
das
1.

Belegblock:

Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
489, 6
(
oobd.
,
1349
/
50
):
wundermenschen [...] die kindelnt ireu aigeneu kindel mit ainander.
Ebd.
491, 2
:
pigmêi [...] diu läutel kindelnt in dem dritten jâr und altent in dem ahten.
2.
›sich kindisch benehmen‹;
zu (
das
1.
Bedeutungsverwandte:
 2.

Belegblock:

Schwäb. Wb.
4, 377
(
1. H. 16. Jh.
).
3.
›jn. züchtigen‹.

Belegblock:

Behrend, Spangenb. Anbindbr.
228, 110
(
Straßb.
1611
):
Dass man Euch [...] | Am selben Tag wird kindlen auch | Und mit der Ruten nicht verschonen.