judenspies,
der
.
›Wucher‹;
zu  2.
Phraseme:
mit dem judenspies rennen
, seltener
fechten / laufen / reiten / stechen
,
den j. füren
jeweils ›Wucher treiben‹;
jn. mit dem j. aussaugen / beröpfen / niederrennen / schinden
jeweils ›jn. ruinieren‹.
Bedeutungsverwandte:
, ; vgl. , .

Belegblock:

Schöpper  (
Dortm.
1550
):
Vsura. Wucher vbernutz judenspieß.
Österley, Kirchhof. Wendunmuth  (
Frankf.
1602
):
Etwas vergleichung der Hebreer und Christen Judenspieß.
Lemmer, Brant. Narrensch. 
93, 25
(
Basel
1494
):
Die krysten juden sie vertriben | Mit juden spieß die selben rennen.
Sachs (
1531
):
Das er ein grosser wuchrer was, | Vil leut betrogen het der maß | Und mit dem juden-spießlein grent.
Ebd. (
1557
):
Rendt teglich mit dem juden-spieß, | Saugt auß das marck reichen, armen.
Spanier, Murner. Narrenb.
67
;
Lemmer, a. a. O.
76, 11
;
v. Keller, Ayrer. Dramen ;
Gilman, Agricola. Sprichw.
2, 74, 21
;
Rot
459
;
Vgl. ferner s. v.  24,  2.