guckes,
der
;
, wohl Ekthlipsis
/–
;
obd. Form von
kux
›Bergwerksanteil‹ (vgl. Dwb
4, 1, 6, 1089
).
›Wertpapieranteil an einem Bergwerk‹.
Wortbildungen:
guckesteil
(a. 1507).

Belegblock:

Sachs
17, 384, 12
(
Nürnb.
1558
):
Die hoffen [...] | Durch das bergwerck noch reich zu werden, | Ie lenger mehr guckas verlegen, | Ob in gleich stet das glück entgegen.
Ebd.
20, 500, 17
(
1563
):
Denn muß er geben vil zubuß, | Oder sein gucas verkauffen muß.
Müller, Handel Paumgartner
78, 33
(
Augsb.
,
1525
):
daß ihm gebüren sol an seinen Guggus, die er hat in dem bergwerk Idria, nämlich sechsthalben und ⅙ eines Guggus.
Barack, Zim. Chron.
3, 543, 33
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
het es ain besonder berkwerk erfordert, dann er het alle nacht ain guckes vergucket.
Wilkes, Sta. Xanten
98, 37
;
Müller, a. a. O.
43, 32
(Regest);
Dief./Wü.
650
;
Veith, Bwb.
256
.