greiffalke,
der
.
eine Falkenart, möglicherweise: ›Grönlandfalke‹;
vgl.
1
 1;  18.

Belegblock:

Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
169, 25
(
oobd.
,
1349
/
50
):
Accipiter haizt ain habich. daz ist gar ain edel vogel und ist grœzer wan der greiffalk, aber er [...] hüet sich paz dann der greiffalk.
Ebd.
185, 26
:
Von dem Greiffalken. Grifalcus haizt ain greiffalk und haizt auch herodius.
Bremer, Voc. opt.
278
;
Voc. Teut.-Lat. m vijr;
Dalby, Lex. MHG Hunt.
1965, 70
.