2
gral,
der
;
zu
mhd.
gral
›Schrei‹
(Lexer
1, 1066
).
1.
›Schrei‹.

Belegblock:

Haltaus, Liederb. Hätzlerin
1, 18, 53
(
schwäb.
,
1471
):
Vor laid liesz sy ain lautten gral.
2.
›Glanz, das Strahlen‹.

Belegblock:

Mayer, Folz. Meisterl.
55, 110
(
nobd.
,
um 1480
):
Die veter in der vorhell all | Beraubet warn dez lichten glastez grall.