grake,
die
;
Schreibform von
Krack
(Dwb
5, 1927
).
›Dohle, kleine Krähe‹.
Bedeutungsverwandte:
2
, .

Belegblock:

Henisch
1717
(
Augsb.
1616
):
Graacke / dolle / dule / tule [...]. Graacke aber ist das Latainisch graccus, Sax. gëlte/ kayke / gacke.
Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
199, 27
(
oobd.
,
1349
/
50
):
Graculus haizt ain ruoch. der vogel ist krâen geslähtes, aber er ist klainer an dem leib denne ain krâw.