grässing,
der
;
zu
2
.
›junges Stämmchen (insbesondere von Nadelholz)‹.

Belegblock:

Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
156, 15
(
m/soobd.
,
1570
):
Im soll auch das fridtholz, [...], als weit eines gressing lang, zu dem khag und fridt zu hacken erlaubt sein.
Siegel u. a., Salzb. Taid.
146, 39
.