gottesvolk,
das
.
1.
›das Volk Israel (alttestamentlich)‹.

Belegblock:

Luther, WA
22, 158, 17
(
1544
):
Diese [...] waren und hiessen all das heilig Gottes Volck, denn Gott hatte sich jrer aller angenomen, hatten auch Gottes Wort, verheissung und Sacrament durch Mosen, welcher war jr Bischoff und Bapst.
Ebd.
24, 480, 17
;
49, 486, 26
;
Dietz, Wb. Luther
2, 153
.
2.
›Gemeinschaft der Christus nachfolgenden Gläubigen (neutestamentlich)‹.

Belegblock:

Luther, WA
4, 32, 23
(
1544
):
Christus [...] machet die unterscheid zwischen der rechten und falschen Kirchen, das man [...] den Deckel abziehe und ein gewis Warzeichen und Probe habe, dabey die heilige Kirche und rechte Gottes Volck und Diener zu erkennen.
Ebd.
41, 168, 14
(
1535
):
sintemal wo ein Koͤnigreich und Gottes volck ist, da mus auch ein Priesterthum und Gottes dienst sein.
Ebd.
22, 92, 1
;
166, 2
;
299, 29
;
41, 172, 36
.
Vgl. ferner s. v.
2
 12.