gottesson,
der
.
›Jesus Christus, die zweite der drei Naturen Gottes‹;
zu  1.
Bedeutungsverwandte:
, ,  3, .

Belegblock:

Luther, WA
10, 3, 209, 19
(
1522
):
Du bist Christus der hailig Gottes sun.
Ebd.
21, 301, 17
(
1544
):
das Christus selbs, ein solche hohe Person, einiger und ewiger Gottes Son, uns vorgetretten.
Ebd.
21, 430, 20
(
1544
):
das dieser gecreitzigte, verfluchter und verbanneter Jhesus in seinen Juͤngern [...] solt sein warhafftiger Gottes Son, der HErr des Lebens und ewiger herrligkeit?
Ebd.
22, 87, 25
(
1544
):
das der einige Gottes Son fuͤr mich muste dahin tretten.
Thiele, Minner. II,
26, 30
(Hs. ˹
md.
/
rhein.
,
1. V. 15. Jh.
˺):
ynhed der godsoen userkoren | durch synre lieplicher, steder mynnen.
Vetter, Pred. Taulers
356, 23
(
els.
,
1359
):
Dis tůt man dem lebenden Gottes sun, der sich von minnen uns hie gegeben hat.
Luther, WA
21, 378, 16
;
36, 407, 16
;
37, 66, 27
;
41, 527, 27
;
46, 337, 12
;
52, 627, 40
;
Vetter, a. a. O.
34, 23
.