gottesrat,
der
.
›Rat, Hilfe, Unterstützung durch Gott; offenbarter göttlicher Wille‹; metonymisch auch für die den Gotteswillen verkündende Person gebraucht;
zu  1.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Reissenberger, Väterb.
6305
(
md.
, Hs.
14. Jh.
):
Er bat den milden Gotes rat | Daz er sich siner hant getat | Irbarmde.
Maaler
190v
(
Zürich
1561
):
Gottsradt / oder spruch / Weyssagung oder antwort gottes / Ein anzeigter will gottes. Oraculum, Responsum.