gottesminner,
der
.
›Gottesfreund, Person, die aus mystischer Sehnsucht an Gott glaubt‹.
Wortbildungen:
gottesminnerin
.

Belegblock:

Bihlmeyer, Seuse
392, 21
(
alem.
,
14. Jh.
):
Sehen an zů einem bilder den gotesminner Paulus, wie der den minneklichen gotes namen Jesus in den tiefen grund sines herzen hat gevasset.
Ebd.
393, 10
:
do die selb gottesminnerin het gemerket [...], daz ir geistlicher vatter so grosse andaht und gůten globen het zu dem minniclichen namen Jesus.
Banz, Christus u. d. minn. Seele
431
(
alem.
,
1. H. 15. Jh.
):
Ich rǎt allen menschen güt, | Daß sy sich vor frǎßheit habint in hüt | [...] | Wil er ain gottes minner sin.