gotteshausrecht,
das
.
›im Herrschaftsgebiet eines Klosters geltendes Recht‹.

Belegblock:

Müller, Lands. St. Gallen
63, 16
(
halem.
,
1533
):
so sy [...] pliben wellen by dem alten bruch noch hof und gotzhus recht, so soll er dem handel nit wyter nachfragen.
Ebd.
95, 32
(
1562
/
64
):
Damit dann ain biderman, der den kouf verspricht, nit wissen mag, was der wie fil gelts er der rechten koufsumma gmeß und glichförmig nach hof und gotzhus recht legen sol.
Ebd.
30, 31
;
Müller, Alte Landsch. St. Gallen
96, 16
.