gneipe,
Genus?;
zu
mhd.
gnippe
›Messer, Dolch‹
(Lexer
1, 1042
).
1.
›Messer des Schusters zum Zuschneiden von Leder‹.
Bedeutungsverwandte:
, , , .

Belegblock:

Harsdoerffer. Trichter
2, 144, 15
(
Nürnb.
1648
):
Gneipen Schusters Werckzeug.
Henisch
1672
(
Augsb.
1616
):
Gneipen / Schusters werckmesser / scalprum [...] sic dictum a knipffen / schinmeß / q. Schneidmesser.
2.
›Grenzbezeichnung zwischen zwei Grundstücken‹ (hierher?).

Belegblock:

Schweiz. Id.
2, 669
(a. 
1524
).