gewalttat,
die
.
›Gewalttat, rechtsverletzende Handlung‹;
vgl. (
der
9.
Bedeutungsverwandte:
 2.
Wortbildungen:
gewalttätig
(2. H. 16. Jh.),
gewalttätlich
(a. 1587; dazu bdv.: ).

Belegblock:

Chron. Nürnb.
5, 716, 30
(
nobd.
,
1488
):
nachdem das spil mancherlei zwitracht und irrung, gewalttat und aufruer bringen möcht.
Rwb
4, 717
;
Schweiz. Id.
13, 2042
;
2046
;
Schwäb. Wb.
3, 599
;
Öst. Wb.
4, 928
.