gelebt,
part. Adj.
›im Leben erfahren, alt‹.

Belegblock:

Schneider, Pont. u. Sid.
74, 2
(
rhfrk.
/
mosfrk.
,
2. H. 15. Jh.
):
Der konig was ein alter gelebter man.
Bihlmeyer, Seuse
328, 4
(
alem.
,
14. Jh.
):
die aller gelertesten und geleptesten, dien got sine verborgenen wisheit hat uf getan.
Ebd.
338, 2
:
Wol sprichet ein schrift, daz man vindet einer hande menschen, ungesúndertú und geleptú.