gelöse,
die
;
zu
mnd.
lose
›Erkennungszeichen‹
(Schiller/Lübben
2, 725
 f.).
›Losungs-, Erkennungswort, Losung‹.

Belegblock:

Meisen, Wierstr. Hist. Nuys
80
(
Köln
1476
):
Ir gloessz gyngen sy dayr settzen.