1
geiler,
der
 ;
zu
1
(Adj.),
1
.
1.
›Spaßmacher, Witzbold‹;
vgl.
1
(Adj.) 1.
Wortbildungen:
1
geilerin
›Spötterin, Spaßmacherin‹.

Belegblock:

Bömer, Pilgerf. träum. Mönch
7614
(
rhfrk.
,
um 1405
):
dar umb ich bin spoͤtterynne | Ander lude und gylerynne.
Sudhoff, Paracelsus
8, 54, 32
(
1530
):
Also mag ich wol vergleichen dise secten der arzten der hohen schulen, scherer und badern, das sie auch gleich sind den geilern, die man parfoten nennet.
2.
›Unzucht Treibender, unzüchtiger Mensch‹;
vgl.
1
(Adj.) 3.
Bedeutungsverwandte:
, .

Belegblock:

Voc. Teut.-Lat. k vir (
Nürnb.
1482
):
Geyler gayler. oder frischer. od’ vnkeuscher. lasciuus.