geheiligt,
part. Adj.
›heilig gesprochen, geheiligt, heilig‹.

Belegblock:

Rosenthal. Bedencken
34, 12
(
Köln
1653
):
wann in deren brauch geschicht / was S. Augustinus zu den Gott geheyligten Kloster Jungfrawen schreibt.
Quint, Eckharts Pred. (
E. 13.
/
A. 14. Jh.
):
ich sol glîche widerruowen in der gewîhten und in der geheiligeten stat.
Dietz, Wb. Luther
2, 41
.