gefallene,
der
 ;
–/-n
;
subst. Part. Prät. zu .
›der in Sünde Gefallene, Sünder‹.

Belegblock:

Wyss, Luz. Ostersp.
10900
(
Luzern
1545
):
dorumb bittend gott durch syn göttlich eer, | das er all gfallnen wider bker, | vnns all getrüw bewar vor val | vnnd erlüchtten in disem jamertal.
Bauer, Haller. Hieronymus-Br.
39, 31
(
tir.
,
1464
):
zerprich die pant vnd lös auf den gepunten, erleucht den plinten, hilff auf dem gefallen, pehüet den ëllenden.