gabung,
die
;
–/
auch
.
›Schenkung, Geschenk‹; als Metonymie: ›Bezahlung, Honorierung‹;
vgl. .

Belegblock:

Kurrelmeyer, Dt. Bibel
10, 217, 3
(
Straßb.
1466
):
wider send wir euch vil leistung vnd wir wellen euch geben vil gabung.
Welti, Stadtr. Bern
106, 14
(
halem.
,
E. 14.
/
A. 15. Jh.
):
Darzue wellen [...] wir ouch, das keinem froͤmden spilman, wie der genemmet ist, von vͥnser statt nnͤtzet in semlicher gabung wyß, als vor stat, geben werde.