es,
das
;
Schreibvariante zu
2
;
aus
lat.
as, assis
›das Ganze als Einheit‹
bzw. Bezeichnung einer Münze (
Georges, Neub.
1, 470
;
Kluge/S.
2011, 64
).
›Eins auf dem Würfel, beim Würfelspiel‹.
Bedeutungsverwandte
(bzw. Orientierungsfeld): (
das
), (Zahlw.) 1, , , (jeweils auf die Augenzahl im Würfelspiel bezogen).

Belegblock:

Bömer, Pilgerf. träum. Mönch (
rhfrk.
,
um 1405
):
wann alle welt da inne
[Jesus Christus als ein Spiegel]
gespiegelt ist, | Ist sij nit so gros als daz es an dem wurffel ist.
Sachs (
Nürnb.
1558
):
Er würffet mit zwen würffeln [...] unnd spricht: | Ich hab drey eß, ich bin darvon.
Sappler, H. Kaufringer
13, 138
(
schwäb.
, Hs.
1464
):
mit rotem gold vein und zart | ward ergraben oben aus
[an zwei Würfeln]
| ses, zingg, drei, es, kotter, daus.
Voc. rerum (
Augsb.
v. 1474
):
Unio As assis eß Est vnicum pũctum in quadrata.
Henisch (
Augsb.
1616
):
ein eß / wuͤrffel / so eins hat.