donatist,
der
 ;
Ableitung vom Eigennamen
Donatus
von Karthago (Anführer einer nordafrikanischen Abspaltung von der christlichen Kirche im 4. und 5. Jh. n. Chr.).
›Anhänger des Donatismus‹; negativ konnotiert auch: ›Häretiker, Anhänger einer Irrlehre‹.
Zur Sache: LThK
3, 504
 ff.
Bedeutungsverwandte:
.

Belegblock:

Luther, WA
7, 364, 18
(
1520
/
21
):
Es ist vortzeytten eyn ketzerey geweßen die hießen Donatisten.
Rosenthal. Bedencken
14, 26
(
Köln
1653
):
weil auch sie fortfahren eben so zu jhrer beschoͤnung zu reden / wie die Donatisten [...]; ja wie auch Arianer / Nestorianer / Eurychianer / vnnd fast alle Ketzer.
Eckel, Fremdw. Murners.
1978, 71
.