diethaufen,
der
.
Nürnberger Maß für Getreide und Mehl, ›ein Viertel einer
1
metze
3‹ (vgl. Schmeller/F.
1, 553
).
Wortbildungen:
diethäuflein
›ein halber
diethaufen
, ein Achtel einer
1
 3‹.

Belegblock:

Loose, Tuchers Haushaltb.
45, 22
(
Nürnb.
,
1516
):
den fündelkindern ½ dietheufflen hierß pro 9 ₰.
Ebd.
49, 25
(
1517
):
den fündelkindern auf sant Egidientag fur – diethaufen hirß pro 10 ₰.