2
derre,
die
;
Herkunft laut Schmeller/F.
1, 530
, s. v.
Dar
, möglicherweise aus
lat.
diārium
›die tägliche Ration‹
(Georges
1, 2130
).
›der Tagelohn ohne Kost und Trunk‹.

Belegblock:

Spechtler u. a., Frnhd. Rechtstexte
1, 116v, 12
(
moobd.
,
1524
):
Staynmezen, maurern, vnd Staynbrechern, soll [...] Taglon gegeben, vnd yedem zu padtgelt all wochen zwen phening, bezallt werden. Vnd daneben auch den Staynmezen, vnd Stainbrechern das Spiz gelt, alles zu der Derre.
Lexer
1, 420
;
Rwb
2, 1074
.